Moryson Martin DWS

DWS: Deutschland Einzelhandelsumsätze: Konsum ausgebremst

DWS: Die deutschen Einzelhandelsumsätze sind im April gegenüber dem Vormonat um real 5,4 Prozent eingebrochen.

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


von  Dr. Martin Moryson, Chefvolkswirt Europa


Der Grund dürfte in erster Linie in der Bundesnotbremse zu suchen sein, der den Lockdown in der zweiten Aprilhälfte massiv verstärkt hatte. Gegenüber dem Vorjahr haben die Einzelhandelsumsätze mit einem Plus von 7,7 Prozent deutlich zulegen können. Das zeigt, dass der Einzelhandel inzwischen gelernt hat, besser mit den Restriktionen umzugehen.

Allerdings war der April vergangenen Jahres der erste vollständige Monat im Lockdown. Vergleicht man die Umsätze der ersten vier Monate dieses Jahres mit jenen des Vorjahres, von denen die ersten beiden ja noch in den Vor-Corona-Zeitraum fallen, so zeigt sich das bekannte Bild: Während der Umsatz in Kaufhäusern mit minus 18,5 Prozent schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde, legte der Internethandel um 30 Prozent zu.

Quelle: BondWorld