GIORNALE

LGT Navigator 02. September 2016: Alle Augen auf den US-Arbeitsmarktbericht

Mit höchster Spannung erwarten Anleger heute die Veröffentlichung der monatlichen US-Arbeitsmarktstatistik, welche insbesondere für die Zinspolitik der US-Notenbank (Fed) von grösster Bedeutung ist………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Vor diesem Hintergrund blieben die Aktienindizes an der Wall Street, in Europa und in Asien zum Vortag praktisch unverändert. Die gestern publizierte Einkaufsmanagerumfrage des Branchenverbands ISM deutete mit einem unerwartet kräftigen Rückgang von 52.6 auf 49.4 Punkte darauf hin, dass die Fed am 21. September mit einem Zinsschritt eher nochmals zuwarten dürfte. Wie neueste Umfragewerte zeigten, scheint sich im Euroraum die ohnehin schwache Erholung der Industrie im August wieder etwas abgeschwächt zu haben. Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie in der Eurozone sank um 0.3 auf 51.7. Angesichts des niedrigsten Auftragszuwachses seit anderthalb Jahren drohe eine weitere Abkühlung. meinte Markit.    

Anleihen – Yuan-Handel weltweit verdoppelt

Chinas Yuan verdoppelte seinen Anteil am weltweiten Währungshandel während der letzten drei Jahre (inklusive April 2016), wie die jüngsten Daten der BIS (Bank for International Settlements) in ihrer alle drei Jahre stattfindenden Umfrage zeigen. Der durchschnittliche tägliche Umsatz stieg auf USD 202 Mrd. (von USD 120 Mia. drei Jahre zuvor), wodurch der Anteil am weltweiten Handel von 2% auf 4% gestiegen ist. Der BIS-Umfrage zufolge liegt der Yuan nun an der 8. Stelle, Onshore- und Offshore-Transaktionen wurden berücksichtigt. Somit wurde der mexikanische Peso als meistgehandelte Währung aus Schwellenländern überholt. Der USD liegt mit 88% des gehandelten Gesamtvolumens unangefochten an erster Stelle – der EUR verlor marginal, behauptete sich jedoch klar auf dem zweiten Rang

 

Quelle: BondWorld.ch