GIORNALE

LGT Navigator 03. November 2016 : Anleihen – Treasuries legen bei gestiegener Unsicherheit zu

Gestern konnten Staatsanleihen Kursgewinne verzeichnen, da Investoren vor dem US Notenbank-Meeting und den bevorstehenden US Wahlen risikobehaftete Anlagen reduzierten, wobei die knapp beieinander liegenden Umfrageergebnisse zur Wahl der treibende Faktor sein dürften…….


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Die Leitzinsen wurden gestern abend unverändert gelassen, die Pressemitteilung jedoch von allen Marktteilnehmern hinsichtlich des FOMC im Dezember genau beachtet. Die Leitzinsentscheidung im Dezember wird jedoch auch vom US Wahlausgang bestimmt sein. Die jüngsten Umfragen zeigen einen schmelzenden Vorsprung der Demokratin Hillary Clinton vor dem Republikaner Donald Trump, nachdem das FBI (Federal Bureau of Investigation) am 28. Oktober die Untersuchungen weiterer vertraulicher E-Mails, die Clinton und/oder ihr Team über einen privaten Server sendete, wieder aufnahm

Fed wartet weiter ab (bis Dezember)

Die US-Notenbank (Fed) beliess wie erwartet kurz vor den US-Präsidentschaftswahlen von nächster Woche ihre Leitzinsen unverändert. Trotzdem sieht das FOMC den Arbeitsmarkt und die Inflation auf Kurs und stellte für das letzte Meeting am 14. Dezember eine Zinserhöhung in Aussicht. Im Vorfeld der Veröffentlichung der monatlichen Arbeitsmarktstatistik am Freitag, und insbesondere vor der Präsidentenwahl am kommenden Dienstag, war damit gerechnet worden, dass die Fed sich zurückhält. Zudem zeichnen die jüngsten US-Konjunkturdaten ein gemischtes Bild. Während der vielbeachtete ISM-Einkaufsmanagerindex für die Industrie eine kräftiger als antizipierte Expansion signalisierte, fiel das vom privaten Arbeitsmarktdienstleister ADP geschätzte Beschäftigungswachstum in der US-Privatwirtschaft mit 154‘000 neuen Jobs schwächer aus. Die ADP-Studie gilt als Indikator für den offiziellen Arbeitsmarktbericht.

Quelle: BondWorld.ch