LGT Navigator 03. November 2017 : Anleihen – Venezuela strebt Schuldenrestrukturierung an

Venezuela wird laut Präsident Nicolas Maduro eine Neuordnung der Auslandsschulden anstreben, sobald der staatliche Ölkonzern noch eine weitere Zahlung geleistet hat. Die Schuld gab Maduro den US-Sanktionen, die es unmöglich machten, neue Finanzierungen zu erhalten…………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Der Staat wird eine USD 1.1 Mrd. Tilgungszahlung auf Anleihen von PDVSA (Petroleos de Venezuela) leisten, die fällig wurden, sagte Maduro gestern in Caracas. Anschliessend werde das Land seine Schulden mit Banken und Investoren neu verhandeln. «Ich ordne eine Refinanzierung und Umstrukturierung der Auslandsschulden und aller venezolanischen Zahlungen an», sagte Maduro und ergänzte, «wir werden eine vollständige Neuordnung vornehmen.» Maduro machte keine Angaben zu Anleihezahlungen, die in den kommenden Wochen fällig werden. Mit der angestrebten Restrukturierung gesteht Maduro jedenfalls ein, dass die Schuldenlast für das erdölexportierende Land untragbar geworden ist.

Powell steht für Stabilität an der Fed-Spitze

US-Präsident Trump ernannte den 64-jährigen Fed-Direktor Jerome Powell zum künftigen US-Notenbankchef. Er wird Janet Yellen ablösen. Der Jurist und frühere Investmentbanker Powell gehört dem Führungsgremium der Fed bereits seit 2012 an und dürfte mehr oder weniger Yellens Kurs der behutsamen Zinserhöhungen fortsetzen. Gleichzeitig scheint die USSteuerreform Formen anzunehmen. In Europa stand die Zinserhöhung der britischen Zentralbank im Mittelpunkt. Die Bank of England erhöhte erstmals seit rund zehn Jahren ihren Schlüsselzins um 25 Basispunkte auf +0.5%. Der Entscheid fiel vor dem Hintergrund einer kräftig anziehenden Inflation, war jedoch mit sieben zu zwei Stimmen nicht unbestritten. Während das Pfund unter Druck geriet, gingen die Renditen für britische Staatsanleihen zurück. Heute steht der US-Arbeitsmarktbericht im Fokus. Erwartet wird ein starkes Beschäftigungswachstum von mehr als +300‘000 Jobs. 

 

Quelle: BondWorld.ch