GIORNALE

LGT Navigator 04. November 2016 : Anleihen – Britisches Pfund – quo vadis?

Investoren mit Währungs- und Zinsrisiken in britische Pfund (GBP) hielten gestern gleich wegen zweier Ereignisse den Atem an:…….


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Um 10 Uhr erwartete man die Entscheidung eines englischen Gerichts zur Frage, ob Premierministerin May die Zustimmung des Parlaments zur Auslösung des Artikels 50 und dem Beginn der Brexit-Verhandlungen braucht – was bejaht wurde. Die Regierung kündigte sofort Einspruch an, sodass der Streit vor dem Supreme Court weitergeführt wird. Um 13 Uhr stand der Zinsentscheid der Bank of England an, die den Leitzins wie erwartet unverändert bei 0.25% liess. Beide Ereignisse halfen dem GBP deutlich: Zum einen, weil der Einfluss der Parlaments die Brexit-Verhandlungen vermutlich wirtschaftsfreundlicher gestalten würde. Zum anderen, weil die Kommunikation rund um die Zinsentscheidung weitere Zinsschnitte bis Jahresende quasi ausschloss. Das GBP gewann über 1% gegen USD und näherte sich der Marke von 1.25.

US-Arbeitsmarktbericht im Fokus

Obwohl die Unsicherheiten in Bezug auf das knappe Rennen um die USPräsidentschaft derzeit klar den Ton an den Börsen angibt, vermochten der wie erwartet ausgefallene Entscheid der US-Notenbank (Fed) sowie einige ermutigende Firmenbilanzen (z.B. SoGen) die Anlegerstimmung kurzfristig etwas aufzuhellen. Trotzdem werden die Finanzmärkte derzeit durch Risikozurückhaltung vor den US-Wahlen dominiert. Heute steht jedoch die monatliche Arbeitsmarktstatistik aus Washington im Mittelpunkt. Erwartet wird ein solides Jobwachstum im Oktober, was die von der Fed in Aussicht gestellte Zinserhöhung im Dezember bekräftigen würde. Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht unterdessen die Wirtschaft im Euroraum weiter auf Erholungskurs. Das Wirtschaftswachstum werde sich in moderatem, aber stetigem Tempo fortsetzen, da günstige Finanzierungsbedingungen und eine bessere Ertragslage der Firmen Investitionen förderten, meinte die EZB.

 

Quelle: BondWorld.ch