LGT Navigator 06. April 2017 : Anleihen – US-Staatsanleihenrenditen steigen nach ADP-Bericht

Referenzrenditen von US-Staatsanleihen stiegen den zweiten Tag in Folge, nachdem der von ADP berichtete Beschäftigungszuwachs die Analystenerwartungen übertroffen hatte………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Dies wird als mögliches Signal gedeutet für eine positive Überraschung in Bezug auf den morgen erwarteten offiziellen US-Arbeitsmarktbericht und damit einhergehend einen schnelleren Zinserhöhungszyklus der US-Notenbank. Die 10-jährigen US-Renditen legten gestern um einen Basispunkt auf 2.37% zu. Die Zinskurve ist nun im fünf bis 30-jährigen Bereich zum fünften Mal in Folge steiler geworden – die längste aufeinanderfolgende Reihe seit September – und erreichte einen Wert von 112 Basispunkten, das höchste Niveau seit fünf Wochen.

Fed diskutiert baldige Reduktion ihrer Bilanz

Mit Spannung wird heute das erste Aufeinandertreffen von US-Präsident Trump mit Chinas Staatschef Xi Jinping erwartet. Das Protokoll (Minutes) des letzten Zinsentscheids der US-Notenbank (Fed) zeigte, dass eine Mehrheit der Mitglieder dafür ist, noch in diesem Jahr die Notenbankbilanz zu verkleinern. Gemäss dem Arbeitsmarktdienstleister ADP sind in der USPrivatwirtschaft im März 263‘000 neue Stellen entstanden. Dies sind deutlich mehr als erwartet. Der ADP-Bericht gilt als Vorlaufindikator für die am Freitag erwartete offizielle US-Arbeitsmarktstatistik. Enttäuschend fiel hingegen der ISM-Einkaufsmanagerindex für das US-Dienstleistungsgewerbe aus, welcher mit einem überraschen kräftigen Rückgang eine Wachstumsverlangsamung des Sektors signalisierte. In der Eurozone hat sich unterdessen die Stimmung der Unternehmer im März verbessert und erreichte den höchsten Stand seit knapp sechs Jahren.

 

Quelle: BondWorld.ch