LGT Navigator 10. April 2017 : Anleihen – Fed Bullard befürwortet Bilanzverkürzung

Der Präsident der Federal Reserve Bank of St. Louis, James Bullard, sagte jüngst, dass die US-Leitzinsen relativ niedrig bleiben könnten und es aktuell eine gute Phase wäre, um die Verkürzung der USD 4.47 Billionen grossen Notenbankbilanz zu starten……….


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Ein Stop der Reinvestitionen alleine würde eine graduelle Normalisierung der Renditelandschaft erlauben, was angesichts der derzeitig guten Wirtschaftslage relativ gut verdaut werden könnte. Mitunter könnten weniger schnelle Leitzinsanhebungen dennoch ausreichen, um Zielgrössen wie Inflation, Arbeitslosenrate als auch Wirtschaftswachstum nahe oder in den entsprechenden Korridoren zu halten. Bullard sieht jedoch auch die Möglichkeit, dass die vermutlich unter 2% liegende Wachstumsrate im abgelaufenen Quartal durch saisonale Adjustierungen etwas nach unten verzerrt sein könnte.

Geopolitik hält Anleger in Schach

Der Start in die verkürzte Osterwoche an den Aktienmärkten fiel zumindest in Tokio freundlich aus, wo ein schwächerer Yen den Aktien Auftrieb verlieh. Ende letzter Woche blieben Anleger angesichts der gestiegenen geopolitischen Spannungen nach der militärischen Reaktion der USA in Syrien aber zurückhaltend und suchen teilweise Deckung in «sicheren Häfen». In Italien treffen sich heute die G7-Aussenminister und beraten die geopolitische Lage. Mit Spannung wird diesbezüglich das Treffen von USAussenminister Tillerson mit seinem russischen Kollegen Lawrow erwartet. Zudem zeigte der neuste US-Arbeitsmarktbericht eine überraschende Verlangsamung des Beschäftigungswachstums. So wurden im März lediglich +98‘000 neue Stellen geschaffen (Konsens +175‘000). Zudem wurden die Vormonatswerte nach unten korrigiert. Andererseits fiel die separat erhobene Arbeitslosenrate auf den niedrigsten Stand seit Mai 2007.  

 

Quelle: BondWorld.ch