LGT Navigator 11. Mai 2017 : Anleihen – Anleger von türkischen Emissionen unbeeindruckt

Die bis Juli geplanten Emissionen in türkischen Lira werden vermutlich erstmals seit 2009 das Volumen auslaufender Papiere übersteigen…………..


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Dennoch zeigten 10-jährige türkische Staatsanleihen, nach jenen aus Kolumbien, im letzten Monat die beste Wertentwicklung, wodurch die Rendite um 35 Basispunkte auf 10.37% fiel. Die Emissionstätigkeit wird ansteigen, da ein Budgetdefizit von 1% gestopft werden muss. Auch Offizielle bestätigen, dass das Defizitziel von 1.7% wohl verfehlt wird. Die fiskalische Schwächephase scheint jedoch nicht Grund genug, um Investoren abzuschrecken. Darüber hinaus wurde durch die Notenbank-Aktivitäten, um der Lira-Abwertung mit über 11% Zinsen zu begegnen, viel ausländisches Kapital angezogen, wodurch sich die Währung in Folge sehr gut entwickelte. Auch dürfte die relative fiskalische Stärke sowie die in den letzten Jahren gesehene Budgetdisziplin ausreichen, um der Regierung ausreichend Handlungsspielraum zu verschaffen.

EZB-Draghi sieht keinen Anlass zur Wende

Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) Mario Draghi will trotz verbesserter Konjunkturperspektiven und abnehmender politischer Risiken am extrem expansiv ausgerichteten geldpolitischen Kurs festhalten. Die Notenbank müsse weiterhin den «sehr substanziellen» Konjunkturimpuls aufrechterhalten. Neuste Daten belegten zwar, dass sich die Abwärtsrisiken weiter verringert hätten, dennoch sei es zu früh für eine geldpolitische Wende. Laut Draghi überwiegen die Vorteile der ultra-lockeren EZBGeldpolitik mögliche Nebenwirkungen. Anfang dieser Woche hatte EZBRatsmitglied Yves Mersch signalisiert, dass die Zentralbank angesichts einer sich stetig verbessernden Wirtschaftsentwicklung eine graduelle Abkehr von den Stimulierungsmassnahmen erwägen könnte. Das nächste Treffen des Zentralbankrates der EZB ist für den 8. Juni angesetzt.

 

Quelle: BondWorld.ch