LGT Navigator 13. März 2017 : Anleihen – US-Dollar zeigt vor Zinsentscheid Schwäche

Am Freitag fiel der US-Dollar den zweiten Tag in Folge, nachdem der Bericht zu neugeschaffenen Stellen in den USA zwar über den durchschnittlichen, jedoch hinter den optimistischsten Erwartungen lag……..


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Die Druck auf den Greenback wurde jedoch zunehmend schwächer, nachdem Marktteilnehmer letztlich auf den Ausblick der US-Notenbank nach ihrem zweitägigen Meeting warten. Dieses endet am Mittwoch, wobei ein Zinsschritt nach oben bereits voll eingepreist ist. Der bevorstehende Zinsschritt um 25 Basispunkte wird das Leitzins-Band der Fed auf 0.75% bis 1.00% anheben. Der neuste Arbeitsmarktbericht zeigte, dass nicht nur mehr neue Stellen als erwartet geschaffen wurden, sondern auch die Arbeitslosigkeit zurück ging. US-Renditen waren kaum verändert, die 10-jährige Rendite liegt heute morgen nach dem Verlust vom Freitag von 3 Basispunkten bei 2.58% – der Ausbruch nach oben über 2.6% wurde nicht bestätigt.

US-Jobwachstum signalisiert Fed-Zinserhöhung

Ein kräftiger als erwartetes Beschäftigungswachstum in den USA legte am Freitag die Grundlage für die US-Notenbank (Fed), um die Leitzinsen am kommenden Mittwoch ein weiteres Mal zu erhöhen. Mittlerweile dürfte der Zinsschritt grösstenteils an den Märkten eingepreist sein. Im Februar entstanden +235‘000 neue Stellen, womit das Jobwachstum gegenüber dem Vormonat (revidiert +238‘000) stabil blieb. Gleichzeitig sank die Arbeitslosenrate von 4.8% auf 4.7%, und die Löhne erhöhten sich im Rahmen der Erwartungen. Saisonal unüblich warme Temperaturen in 48 von 50 US-Bundesstaaten dürften das Beschäftigungswachstum zusätzlich forciert haben. Nach einem freundlichen Wochenausklang in Europa und an der Wall Street eröffneten die Aktienbörsen in Asien heute ebenfalls positiv. Anleger warten nun auf den FOMC-Zinsentscheid am Mittwoch und die gleichentags stattfindenden Wahlen in den Niederlanden.

 

Quelle: BondWorld.ch