GIORNALE

LGT Navigator 14. Juli 2016: Bank of England gefordert

Nach den kräftigen Kursgewinnen der Vortage, kam die jüngste Erholung an Europas Aktienmärkten zunächst einmal zum Stillstand…………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Um die negativen Effekte des Austritts Grossbritanniens aus der Europäischen Union abzufedern, dürfte die Bank of England heute ihren Leitzins um 25 Basispunkte auf ein neues Rekordtief von +0.25% lockern. Die Reaktion der britischen Notenbank deutete darauf hin, dass mit schwerwiegenden Belastungen für Grossbritanniens Wirtschaft zu rechnen sein wird. Andererseits dürfte die Bereitschaft der Notenbanken die Konjunktur vor derartigen Schocks zu schützen, die Finanzmärkte beruhigen. In den USA wies die Federal Reserve in ihrem gestern abend publizierten Beige Book darauf hin, dass die US-Wirtschaft in den meisten Distrikten zuletzt mässig gewachsen ist und der Preisdruck moderat blieb. In der Eurozone sank inzwischen die Industrieproduktion im Mai stärker als erwartet.

Anleihen – Bunds steigen nach Neuemission mit negativer Rendite

Deutsche Staatsanleihen legten zu und unterbrachen damit einen zweitägigen Abwärtstrend, während neue 10-jährige Anleihen mit negativer Rendite an den Markt gebracht wurden. Es wurden EUR 4.04 Mrd. an ZeroCoupon Bunds, welche im August 2026 verfallen werden, mit einer durchschnittlicher Rendite von minus -0.05% verkauft. Das bedeutet, dass die Investoren in die Anleihen zum Zeitpunkt des Verfalls weniger Geld zurückbekommen werden als sie für die Anleihen bezahlt haben. Es wurden Gebote im Umfang von EUR 4.78 Mrd. abgegeben, im Vergleich zu einem Zielvolumen von EUR 5.0 Mrd. Zudem zeigt diese Entwicklung auf, dass sich die Marktstimmung durch die Bankenkrise in Italien respektive dem Brexit weiter verschlechtert hat und somit die Nachfrage nach sicheren, höher-bewerteten Staatsanleihen weiter stimuliert hat. Dies auf Kosten einer möglichen positiven Rendite.

 

Quelle: BondWorld.ch