LGT Navigator 14. September 2017 : Anleihen – Zinserhöhungen wieder eher wahrscheinlich

Die Möglichkeit für eine Zinserhöhung in diesem Jahr ist wieder realistischer geworden, nachdem eine solche vor ein paar Tagen noch verworfen wurde…………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator

Eurodollar-Futures, die am sensitivsten auf die Zinspolitik des Fed reagieren, zeigen, das gewisse Händler die Zinserhöhungsrisiken als höher erachten als die Marktpreise suggerieren. Letzte Woche fiel die marktimplizite Wahrscheinlichkeit für eine weitere Zinserhöhung bis Jahresende auf 25%. Teilweise haben die Preise für Fed Fund Futures gar indiziert, dass die Zinsen bis 2019 unverändert bleiben. Dies sieht zurzeit wieder anders aus, mit einer Wahrscheinlichkeit von ungefähr 40% für eine Zinserhöhung bis Ende Jahr. Diese Trendwende in der Marktstimmung ist auf die überraschend hohen Inflationszahlen aus dem Vereinigten Königreich und China zurückzuführen. Diese signalisieren, dass der Reflationstrend ungebrochen scheint.

Elektroautos im Fokus der IAA

Kurz vor der Eröffnung der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) kündigten zahlreiche europäische Automobilhersteller Pläne an, ihre Umstellung auf Elektroautos zu beschleunigen. Gestern bot die Automobil-Lobby an, die CO2-Emissionen weiter zu senken. Dagegen warnen EUAutomobilzulieferer, dass der Fokus auf Elektroautos Millionen von Arbeitsplätze gefährde und das Outsourcing nach China fördere. Chinas Wirtschaft erlitt im August eine weitere Abkühlung. Die Industrieproduktion ist mit +6.0% im Jahresvergleich langsamer als erwartet gewachsen. Dies entspricht dem geringsten Wert seit Jahresbeginn. Getrieben durch höhere Benzinpreise sind die US-Erzeugerpreise im August erstmals seit April wieder gestiegen, im Jahresvergleich um +2,4% (Konsensus +2.5%), teilte das US-Arbeitsministerium am Mittwoch mit. Die schwache Inflation durchkreuzt derzeit die Zinserhöhungspläne der US-Notenbank.

 

Quelle: BondWorld.ch