GIORNALE

LGT Navigator 15. Dezember 2016 : Anleihen – Keine Überraschung seitens des Feds

Gestern wurden in den USA erwartungsgemäss die Zinsen angehoben. Die neue Bandbreite für die Fed Fund Rate beträgt nun 0.5% – 0.75%………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Das ist eine Erhöhung im Vergleich zur bisherigen Bandbreite von 0.25% – 0.5%. Die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung für den Dezember stieg seit anfangs Juli an, als der Wert noch bei 10% lag. Nach der Wahl von Donald Trump als nächster Präsident der USA, stieg die Wahrscheinlichkeit rasant an und näherte sich der 100%-Grenze. Die Investoren erwarten, dass mit dem neuen Präsidenten die Inflation ansteigen wird, da höhere Staatsausgaben erwartet werden, ausländisches Kapital in die USA zurückgeführt wird und man die inländische Industrieprodukten fördern will. Aufgrund der höheren erwarteten Inflation sind die Investoren zur Ansicht gekommen, dass das Fed die geplanten Zinsschritte eher schneller vollziehen muss als angenommen.

Fed erhöht Zinsen

Die amerikanische Zentralbank Fed erhöhte gestern die Zinsen um 0.25% wie dies von Marktteilnehmern erwartet worden war und bekräftigte die Absicht, im nächsten Jahr weitere Zinsschritte vorzunehmen. Begründet wurde dies mit gestiegenen Inflationserwartungen und einem verbesserten Arbeitsmarkt. In den USA wurde im November die industrielle Produktion zurückgefahren. Aufgrund des ungewöhnlich warmen Wetters sank der Ausstoss im Vergleich zum Vormonat um -0.4% und die gesamte Kapazitätsauslastung auf 75%, was der schwächste Wert seit März ist. Die USamerikanischen Detailhandelsumsätze stiegen im November mit +0.1% nur marginal, sind aber mit einem nichtadjustierten Jahreswachstum von 5.3% immer noch solide. Die industrielle Produktion der Eurozone hat die Wachstumserwartungen im November von +0.1% mit einer leichten Kontraktion von -0.1% enttäuscht.

 

Quelle: BondWorld.ch