LGT Navigator 18. April 2017 : Anleihen – 10-jährige Renditen weltweit auf Jahrestief

Die Renditen von 10-jährigen Referenzanleihen in entwickelten Märkten sind auf die Tiefstände seit anfangs Jahr gesunken…..


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Die Euphorie, welche durch die Fiskalpolitik der Administration von US-Präsident Trump erzeugt wurde, hat nicht wie erwartet stark steigende Renditen verursacht. Einerseits sind die Energiepreise seit Jahresbeginn wieder zurückgekommen, was tendenziell einen deflationären Effekt haben wird. Andererseits haben die effektiven makroökonomischen Inflationszahlen die hohen Erwartungen nach der US-Wahl nicht erfüllt. Letzte Woche haben die 10-jährigen USRenditen auf einem Tief von 2.25% geschlossen. In Europa war das Bild ähnlich mit 10-jährigen Renditen von Grossbritannien und Deutschland bei ungefähr 1.03% und 0.18%.

Politische Unsicherheiten überwiegen

An der Wall Street verlief der Wochenauftakt nach Ostern verhalten positiv, wobei die Volumen angesichts der am Ostermontag meist geschlossenen europäischen Börsen gering blieben. Im Mittelpunkt stehen nach wie vor politische Unsicherheiten. Neben den bevorstehenden Wahlen in Frankreich, belasten insbesondere Drohgebärden rund um Nordkorea sowie die Abstimmung in der Türkei die Börsenstimmung. Nach einem gescheiterten Raketenstart der Nordkoreaner hatte US-Präsident Trump betont, eine weitere Aufrüstung des Landes verhindern zu wollen, woraufhin Russland die USA vor einem militärischen Eingreifen gegen Nordkorea gewarnt hat. Im NATO-Mitgliedsland Türkei sicherte sich Staatschef Erdogan in einem Volksreferendum mit einem relativ knappen Sieg die Ausweitung seiner Macht. In China expandierte unterdessen die Wirtschaft im Q1 mit +6.9% gegenüber dem Vorquartal etwas kräftiger als angenommen.

 

Quelle: BondWorld.ch