LGT Navigator 20. Februar 2017 : Anleihen – Aussagen der Fed stützten den US-Dollar

Federal Reserve Bank of Cleveland Präsidentin Loretta Mester sagte anlässlich eines Vortrags in Singapur, sie würde sich mit Leitzinsanhebungen durch die Notenbank «wohl» fühlen, nachdem der Inflationsdruck zunähme………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Zumal die Fed nicht zu langsam agiere, würde ein noch längeres Zuwarten bei der Verknappung der Geldmittel Risiken erzeugen. Der USDollar konnte in der Folge gegenüber dem japanischen Yen wie auch gegenüber anderen grosse Währungen zulegen, während im Zinsmarkt die Wahrscheinlichkeit für einen Zinsschritt Mitte März mit 34% und für den Juni mit 75% eingepreist wird. Die Zuversicht hinsichtlich einer baldigen Leitzinsanhebungen der Fed stieg bereits nach der jüngsten Rede von FedChefin Janet Yellen.

Zwischen Hoffnung und Zurückhaltung

Nach der jüngsten Rekordjagd an der Wall Street bleiben heute die USBörsen aufgrund des «Presidents Day» geschlossen. Trotz der weiterhin unberechenbaren Politik der Administration in Washington können wir zur Kenntnis nehmen, dass der Dow-Jones-Index seit dem Amtsantritt von Donald Trump, getrieben von der Hoffnung auf konjunktursimulierende Massnahmen der neuen US-Regierung, um knapp 1‘000 Punkte zulegte. Neue Indizien zum Wirtschaftsverlauf in den USA lieferte der Frühindikator, der auf eine Beschleunigung des Wachstums hindeutet. Für Zurückhaltung sorgen jedoch Zweifel an den erhofften schnellen Wachstumsimpulsen der US-Regierung und Sorgen um die politische Zukunft Europas. In der Zwischenzeit meldete Japan ein überraschend schwaches Exportwachstum im Januar. Die Ausfuhren legten um lediglich +1.3% (Konsens +5.0%) zu, während die Importe erstmals seit zwei Jahren wieder stiegen (+8.5%).

 

Quelle: BondWorld.ch