LGT Navigator 20. März 2017 : Anleihen – Ruhe am Anleihenmarkt ist gefährdet

Unter Anleiheninvestoren sticht die US-Notenbank durch ziemliche Gelassenheit hervor. Zumal die Fed Anleihen in Billionen-Volumen in der Bilanz angehäuft hat, um die schwache Volkswirtschaft nach der Finanzkrise zu stützen……..


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Diesbezüglich scheint man sich aber keine Sorgen über Gewinne oder Verluste zu machen, was normalerweise Investoren den Schlaf rauben würde. Dieser kompromisslose Ansatz von «Kaufen und Halten» bis zur Endfälligkeit führte zu einer kaum zuvor gesehenen Ruhe an den Anleihenmärkten. Mit weiter anziehenden Renditen und der Reduktion des enormen geldpolitischen Stimulus könnte die Fed die USD 1.75 Billionen grosse Position in immobilienbesicherten Papieren reduzieren. Das würde den Anteil privatwirtschaftlich orientierter Marktteilnehmer erhöhen, welche sich deutlich aktiver am Markt positionieren respektive Absicherungen vornehmen würden, was unweigerlich zu höherer Volatilität bei Anleihen führen würde.

Anleger warten auf neue Impulse

An den Aktienmärkten scheinen die Anleger nach einer ereignisreichen letzten Woche auf neue Impulse zu warten. Es überwiegt eine leicht freundliche Stimmung, angesichts der geklärten Unsicherheiten nach dem Fed-Entscheid und den niederländischen Wahlen. Wenig Impulse lieferte auch das Treffen der G20-Finanzminister und Notenbankchefs in Deutschland. Jedoch scheinen die USA den Druck auf ihre Handelspartner zu erhöhen. Der US-Dollar fiel den vierten Tag in Folge, trotz besser als erwartet ausgefallener Konjunkturdaten. So signalisierte der Frühindikator des New Yorker Konjunkturforschungsinstitut The Conference Board mit einem kräftiger als erwarteten Anstieg um +0.6% einen anhalten soliden Wirtschaftstrend in den USA. Gleichzeitig zeigten die vorläufigen Umfrageergebnisse der Universität Michigan eine Aufhellung der US-Konsumentenstimmung im März. Das Vertrauensbarometer kletterte von 96.3 auf 97.6 Punkte.

 

Quelle: BondWorld.ch