GIORNALE

LGT Navigator 21. Oktober 2016 : Anleihen – EZB-Draghi bleibt expansivem Kurs true

Die EZB beliess die Leitzinssätze auf ihrer Sitzung am gestrigen Donnerstag wie erwartet unverändert…….


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Notenbankchef Mario Draghi hielt unterdessen fest, dass die EZB ihr Stimulierungsprogramm durchaus noch weiter ausbauen könnte, sollte die Inflation schwach bleiben. Derzeit gebe es keinen überzeugenden Aufwärtstrend bei der Inflation, so Draghi. Vorerst dürfte die EZB ihre neuen Projektionen zu Wachstum und Inflation im Dezember abwarten. Der Wechselkurs EUR/USD sprang nach Draghis Aussage, dass man eine Ausdehnung des QE-Programmes nicht diskutiert habe, kurzzeitig deutlich über die Marke von 1.10. Später sorgte jedoch der Kommentar, dass ein plötzliches Ende des Kaufprogrammes nicht zu erwarten sei, für fallende Kurse, und der EUR/USD-Wechselkurs beendete den Tag nur knapp über 1.09 USD.

Anleger bleiben vorsichtig positiv In Asien verbuchten die meisten Börsen vor dem Hintergrund eines 15Monatehochs beim Ölpreis und gefragter Aktien aus dem Energiesektor moderate Gewinne. In Tokio schloss das Aktienbarometer erstmals seit Tagen wieder über die Marke von 17 000 Punkten und erreichte das höchste Niveau seit sechs Monaten. Auf der anderen Seite des Atlantiks signalisierten Notenbankvertreter hingegen eine baldige Erhöhung der Leitzinsen. So meinte William Dudley, Fed New York, dass eine Zinserhöhung noch im laufenden Jahr gerechtfertigt sei, sollte die Wirtschaft auf dem jetzigen Kurs bleiben. Der Vorsitzende der Fed in Dallas, Robert Kaplan, geht davon aus, dass die Inflation anziehen wird. Es sei daher angemessen, dass die Fed eine etwas weniger konjunkturstimulierende Geldpolitik fahre. In Europa sorgte die Aussicht auf eine unverändert expansive Geldpolitik der EZB für eine moderat positive Anlegerstimmung.

Quelle: BondWorld.ch