GIORNALE

LGT Navigator 21. September 2016: Bank of Japan fokussiert Renditekurve

Japans Zentralbank passt ihre Geldpolitik an und wird nun versuchen, die Renditekurve zu kontrollieren,. indem sie ein Ziel für die Höhe der langfristige Zinsen setzt…….


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Aus diesem Grund solle der Spielraum bei der Ausweitung der Geldmenge steigen, teilte die Notenbank mit. Andererseits beliess die BoJ ihre Leitzinsen unverändert. In der Folge schwächte sich der Yen zum US-Dollar etwas ab und Aktien legten in Tokio um mehr als +1.5% zu. Mit Hochspannung erwarten Anleger nun den Entscheid der US-Notenbank (Fed) um 20:00 Uhr (MEZ). Nach neuerlich durchwachsenen Konjunkturdaten – die neusten Zahlen zum Immobilienmarkt vermochten gestern nicht zu überzeugen – scheinen die Chancen auf eine Zinserhöhung gering. Die Futures-Märkte sehen die Wahrscheinlichkeit eines Zinsschrittes bei 20%. Die Fed könnte sich aber in ihren Konjunkturprognosen zuversichtlicher zeigen und eine Zinserhöhung vor Ende Jahr in Aussicht stellen.

Anleihen – Petrobras kürzt Investitionsplan um 25%

Petrobras wird gemäss dem neuen Businessplan die Investitionen um 25% reduzieren sowie die Anlageverkäufe weiter erhöhen. Der Plan für 20172021, der erste unter dem neuen CEO Parente, fokussiert sich auf die Schuldenreduktion sowie den Verkauf von peripheren Geschäftsfeldern wie Biokraftstoff, Dünger und Petrochemie. Die Investitionen für die nächsten 5 Jahre wurden um 25% von USD 98.4 Mrd. auf 74.1 Mrd. gekürzt. Weiter will Petrobras in den nächsten zwei Jahren Anlagen im Wert von USD 19.5 Mrd. verkaufen, nachdem für 2015/2016 ein Erlös von USD 15.1 Mrd. erwartet wird. Petrobras entwickelt momentan den grössten in diesem Jahrzehnt entdeckten Fund an Offshore-Ölfeldern im Südatlantik, welche es mit Partnerschaften ausschöpfen will. Petrobras erwartet, dass die Nettoverschuldung im Verhältnis zum Ertrag bis 2018 auf den Faktor 2.5x sinken sollte, mehr als noch beim letzten Plan erwartet wurde.

 

Quelle: BondWorld.ch