LGT Navigator 22. August 2017 : Anleihen – die türkische Lira zeigt Stärke

Die türkische Währung konnte verglichen mit anderen Währungen relativ stark gegen den US-Dollar aufwerten,………….


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


nachdem das Treasury der Türkei positive Daten zur Nachfrage ihrer jüngsten fünfjährigen Emission bekanntgegeben hatte. Der Wechselkurs USD/TRY konnte den Widerstand bei 3.50 durchbrechen und erreichte am Montagabend in Europa 3.494, den niedrigsten Wert seit 27. Juni. Nach einem kurzen Anstieg zu Wochenbeginn fielen türkische Renditen über alle Laufzeiten hinweg; 6 Basispunkte bei dreijährigen Papieren und 11 Basispunkte, respektive 12 Punkte für fünf- sowie zehnjährige Anleihen. Zumal die erwartete Volatilität des Wechselkurses über den nächsten Monat anzog, liegt die Währung gemessen am Verhältnis von Volatilität und Rendite vor ihrer Vergleichsgruppe. Generell fiel die Volatilität der türkischen Lira nach einem Spitzenwert im Januar auf ein Niveau, das historisch eher bei Währungen mit merklich niedrigerer realisierter Schwankung zu beobachten war.

Anleger überdenken ihre Positionierung

Die Stimmung an den Kapitalmärkten bleibt angeschlagen, da Anleger ihre Positionen vor der am Donnerstag beginnenden Zentralbankenkonferenz in Jackson Hole sowie angesichts der Spannungen rund um Nord Korea und der Unberechenbarkeit der politischen Entscheidungen in Washington zu überdenken scheinen. Aus Konjunktursicht signalisierte der Chicago Fed National Activity Index (CFNAI), dass die Wirtschaftsaktivität in den USA im Juli leicht nachgelassen hat. Der aussagekräftige gleitende Dreimonatsdurchschnitt fiel von +0.13 auf –0.05 Punkte, womit eine konjunkturelle Expansion unterhalb des historischen Trendniveaus angedeutet wird. In Europa zeigte sich die Deutsche Bundesbank in ihrem gestern publizierten Monatsbericht optimistisch für die Wachstumsperspektiven Deutschlands. Die Notenbank geht 2017 von einem anhaltenden Aufschwung aus und prognostiziert ein Wachstum von mindestens 2 Prozent. 

 

Quelle: BondWorld.ch