LGT Navigator 22. September 2017 : Anleihen – S&P Global Ratings stuft China auf A+ herab

S&P Global Ratings hat zum ersten Mal seit 1999 die Bonitätseinstufung Chinas nach unten korrigiert…………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator

Die Bewertung des Staats wurde um einen Schritt von AA- auf A+ herabgestuft, wie S&P am Donnerstag mitteilte und damit mit den China-Ratings von Moody’s und Fitch gleichzog. Die Analysten senkten auch ihre Bewertung von drei Auslandsbanken, die hauptsächlich in China agieren: HSBC China, Hang Seng China und DBS Bank China Ltd. Als Begründung gab S&P an, dass jene Banken einen Zahlungsausfall Chinas nicht verkraften könnten. Gemäss S&P hat das langanhaltende, starke Kreditwachstum in China zu einem starken Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts und höheren Vermögenspreisen beigetragen, aber auch die wirtschaftlichen und finanziellen Risiken erhöht, während die finanzielle Flexibilität etwas abnahm

China kappt Bankbeziehungen zu Nordkorea

Nachdem US-Präsident Trump mit einer «völligen Vernichtung» drohte, kündigt Nordkorea einen möglichen neuen Wasserstoffbomben-Test im Pazifik an. Asiatische Aktienmärkte reagierten mit fallenden Kursen, während der Yen, der Schweizer Franken und Gold zulegten. Trump kann einen ersten Erfolg im Kampf gegen Nordkoreas Regime vorweisen. Die chinesische Staatsbank wies gestern alle Geschäftsbanken des Landes an, die Handelsbeziehungen zu Nordkorea zu kappen. Dies könnte das Atomwaffen-Projekt der nordkoreanischen Regierung gefährden. S&P stufte die langfristige Bonität von China herab. Dieser Schritt spiegelt das abnehmende internationale Vertrauen in die Fähigkeit Chinas wider, die Abkehr der kreditfinanzierten Wachstumsstrategie einzuleiten. Die Herabstufung kommt für die kommunistische Partei ungünstig: Sie steht kurz vor ihrer nur alle fünf Jahre stattfindenden Versammlung (mehr unter «Anleihen»). 

 

Quelle: BondWorld.ch