LGT Navigator 23. Oktober 2017 : Anleihen – Greenback und US-Renditen von Hoffnungen getragen

Der US-Dollar wertete merklich auf und die 10-jährige Treasury-Rendite näherte sich 2.40 %………..


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Hintergrund ist die Hoffnung, dass US-Präsident Trump kurz davor steht, eine Steuerreform durchzubringen und bald den Chefposten bei der Fed besetzen könnte. Der Bloomberg Dollar Spot-Index konnte seine Kursgewinne am Freitag ausweiten und durchbrach erstmals seit März wieder den 100-Tage-Durchschnitt. Die besten Chancen für den Fed-Vorsitz werden Stanford-Ökonom John Taylor angerechnet. Taylor wäre der Anwärter, der am ehesten höhere Leitzinsen befürworten würde.  Die jüngsten Trends am Währungs- und Anleihenmarkt werden vor allem auch durch die Einschätzung gestützt, dass die US-Regierung die Unternehmenssteuer senken könnte. Vor dem Hintergrund des stärkeren Greenbacks und der höheren Renditen verlor der Goldpreis weiter an Boden. Das gelbe Metall notiert nun bei USD 1‘276, nahe dem jüngsten Tief vom 6. Oktober, welches bei USD 1‘261 lag.

Entscheidender Schritt für US-Steuerreform

An der Wall Street sorgte die Einigung auf einen Haushaltsentwurf für Applaus. Dadurch dürfte die Türe für die geplante Steuerreform aufgestossen sein. Die umstrittene Reform sieht Steuersenkungen im Umfang von USD 1.5 Billionen vor. Geplant ist u.a. eine drastische Senkung der Unternehmenssteuern sowie eine Reduzierung des Spitzensatzes bei der Einkommensteuer. Damit soll die US-Wirtschaft auf einen soliden Wachstumskurs gebracht und ein Wahlversprechen von US-Präsident Trump durchgesetzt werden. In Europa dürften in dieser Woche einerseits der Konflikt zwischen der spanischen Regierung und Katalonien sowie der geldpolitische Entscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag im Zentrum stehen. Japans Premierminister Shinzo Abe und seine Koalitionsregierung sicherten sich bei den vorgezogenen Parlamentswahlen mit einer Zweidrittelmehrheit einen komfortablen Sieg. 

 

Quelle: BondWorld.ch