LGT Navigator 24. Januar 2017 : Anleihen – US-Anleihen steigen nach Angelobung weiter

US-Staatspapiere legten während der amerikanischen Handelsstunden weiter zu und unterstrichen ihre Reaktion auf die protektionistischen Töne von Präsident Donald Trump. Nachdem die über Nacht gemachten Preisanstiege………..


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


vorerst wieder neutralisiert wurden, legten die Staatsanleihen merklich zu, nachdem Trump bei einem Meeting mit führenden Wirtschaftsvertretern von «massiven» Steuerkürzungen für die Mittelklasse und «sehr bedeutenden» Import-Zöllen sprach. Die Renditen fielen 4-8 Basispunkte, im 10jährigen Laufzeitsegment um 7.7 Bp auf 2.39%. Jüngste Daten zur Positionierung von Marktteilnehmern zeigen, dass spekulative Investoren auf steigende Renditen, also fallende Kurse setzen, während vermeintlich längerfristig denkende Investoren wie Versicherungen, Fonds oder Pensionskassen entgegengesetzte Positionen aufgebaut haben.

Trump schürt Angst vor Protektionismus

Anzeichen einer protektionistischen Handelspolitik des neuen US-Präsidenten Donald Trump sorgten an den Aktienmärkten für einen nervösen Wochenstart. Bereits bei seiner Antrittsrede am Freitag hatte Trump einen harten aussen- und wirtschaftspolitischen Kurs bekräftigt. Bereits gestern un-ter¬zeichnete er Verordnungen zur Aufkündigung des NAFTA- (North American Free Trade Agreement) und des TPP (Trans-Pacific Partnership)Abkommens. Damit löst Trump bereits einige seiner Wahlversprechen ein, und an den Aktienmärkten hat die Realität die anfängliche Euphorie endgültig abgelöst. Neben den Aktienwerten geriet insbesondere der US-Dollar unter Druck. Dies vor allem auch weil der neue US-Finanz-minister Steven Mnuchin vor einem «exzessiv starker Dollar» warnte. Heute dürften die Einkaufsmanagerumfragewerte in den USA und in Europa im Fokus des Marktforschungsunternehmens Markit Economics stehen.

Quelle: BondWorld.ch