GIORNALE

LGT Navigator 25. August 2016: Märkte fokussieren sich auf Jackson Hole

Das Hauptthema an den Finanzmärkten bleibt die Zinspolitik der USNotenbank (Fed) im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Rede von FedChefin Janet Yellen am Notenbankertreffen in Jackson Hole…


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Insbesondere der US-Dollar profitiert von Spekulationen, dass Yellen in ihrer Rede am Freitag eine baldige Zinserhöhung signalisieren könnte, nachdem jüngst mehrere ranghohe Fed-Vertreter die Möglichkeit einer Zinsstraffung noch im laufenden Jahr angedeutet hatten. Derzeit sehen die US-Terminmärkte die Wahrscheinlichkeit eines Zinsschritts bereits im September bei lediglich 15%. Die Wetten für eine Zinserhöhung im November stehen bei 22% und die Chance für einen weiteren Zinsschritt im Dezember werden von Anlegern derzeit bei annähernd 50:50 gehandelt. Ob Yellen jedoch klare Hinweise geben wird ist äusserst fraglich und das Potential für Enttäuschungen um so grösser.    

Anleihen – Gute Nachfrage nach kurzlaufenden US-Staatsanleihen

Nachdem am Dienstag die Auktion für zweijährige US-Staatsanleihen erfolgreich verlief, war auch die Nachfrage für fünfjährige Anleihen gestern sehr hoch, was als Zeichen gedeutet werden kann, dass der Markt noch nicht wirklich von einer strikteren Geldpolitik der US-Notenbank (Fed) noch vor Jahresende ausgeht. Es wird erwartet, dass neben den USD 34 Mrd. an fünfjährigen Papieren, heute auch eine Auktion für siebenjährige Anleihen stattfinden wird. Die Nachfrage nach zweijährigen Anleihen war am Dienstag am höchsten seit Mai, was die Ansicht einiger Fed-Vertreter bestätigt, dass die Finanzmärkte die Wahrscheinlichkeit steigender Leitzinsen unterschätzen.

 

Quelle: BondWorld.ch