LGT Navigator 25. Januar 2017 : Anleihen – Petrobras erhöht Anleihenrückkauf

Der vom brasilianischen Staat kontrollierte Ölkonzern Petrobras erhöht das Rückkaufangebot für ausstehende Papiere auf USD 6 Mrd…………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Zum Teil wird dadurch die enorme Schuldenlast etwas reduziert, des Weiteren kann das Unternehmen von einer günstigeren Refinanzierung bei längeren Laufzeiten profitieren. Der in Rio de Janeiro ansässige Konzern wird dafür USD 2 Mrd. des Kassabestands einsetzen, wird aus internen Quellen verlautbart. Ursprünglich wurde am 9. Januar ein Rückkauf von USD 2 Mrd. für bis 2019 und 2020 laufende Anleihen angekündigt sowie zweitgleich Neuemissionen im 5- und 10-jährigen Laufzeitbereich durchgeführt. Danach wurde der Rückkauf erstmals um weitere USD 2 Mrd. erhöht, was dem Volumen der Neuemissionen entsprach. Der CFO von Petrobras, Ivan Monteiro, sagte, dass der Öl-Gigant per 9. Januar USD 22 Mrd. an verfügbarem Cash hatte, was allen Fälligkeiten über die kommenden zweieinhalb Jahre entspräche.

Stimmung zwischen Optimismus und Zweifel

Obwohl die Börsen im Bann der Weltpolitik bleiben, scheint sich die Anlegerstimmung leicht zu verbessern. Positive Impulse könnte die laufende Quartalsberichterstattung liefern. Einerseits sorgen sich die Anleger um die künftige Wirtschaftspolitik der neuen US-Administration, andererseits bleibt die Hoffnung auf einen durch die unkonventionelle Politik Trumps initiierten Wachstumsschub. In Europa bleibt auch der EU-Austritt Grossbritanniens im Fokus. Dort hat gestern der Oberste Gerichtshof entschieden, dass die Regierung von Premierministerin May das Parlament über die Austrittserklärung aus der EU abstimmen lassen muss. Gleichzeitig signalisierten die neusten Einkaufsmanagerindizes von Markit Economics einen leichten Stimmungsdämpfer in der Eurozone, dies im Gegensatz zu den Umfragen in den USA. Insgesamt bleibe die Eurozone weiter auf Wachstumskurs und die Unternehmen seien derzeit zuversichtlich, kommentiert Markit.

 

Quelle: BondWorld.ch