GIORNALE

LGT Navigator 25. Juli 2016: PMIs zeigen spürbare Brexit-Folgen

Die vorläufigen Ergebnisse der Einkaufsmanagerumfragen (PMI) von Markit Economics deuteten auf ein schwächeres Wachstum in der Eurozone nach dem Brexit-Votum hin…………..


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Der zusammengefasste PMI fiel im Juli um 0.2 auf 52.9 Punkte zurück und signalisierte damit das schwächste Wachstum seit anderthalb Jahren. Im Dienstleistungssektor sind die Geschäftsaussichten, ausgelöst von der politischen und wirtschaftlichen Unsicherheit infolge des Referendums in Grossbritannien, binnen Jahresfrist auf den tiefsten Wert seit knapp über einem Jahr gesunken, kommentierte Markit. Der britische PMI brach aufgrund von Auftragsstornierungen und weniger Neugeschäften von 52.4 auf 47.7 Punkte ein. Heute werden aus München die Umfragewerte des Wirtschaftsforschungsinstituts Ifo zum Geschäftsklima in Deutschland erwartet. Im Verlauf der Woche stehen die Zinsentscheide der US-Notenbank (Mittwoch) und der Bank of Japan (Freitag) im Mittelpunkt.

Anleihen – Chinas Staatsfirmen helfen gegen Währungsabflüsse

Nachdem Chinas Behörden während des letzten Jahres im Devisen- und Aktienmarkt zur Währungsstützung öfters aktiv geworden sind, sorgen Staatsbetriebe derzeit für Kapitalzuflüsse, indem sie Kapital im Ausland aufnehmen und in Yuan konvertieren. Im letzten Quartal nahmen die grössten Staatsbetriebe USD 18.7 Mrd. auf, was 80% über dem Durchschnitt des letzten Jahres liegt. Im Vergleich dazu sank das das aggregierte Emissionsvolumen chinesischer Unternehmen um -11%, da der schwächere Yuan die Kosten der USD-Finanzierung teurer machte. Den Weg zu dieser Entwicklung machte die wichtigste Planungsagentur des Landes frei – sie erlaubt 21 Unternehmen, in Auslandwährungen zu emittieren, ohne vorher um Genehmigung ansuchen zu müssen. Auch die Regierung unterstützt den Weg, die aufgenommenen Mittel wieder ins Land zu bringen und in Yuan zu wechseln.

 

Quelle: BondWorld.ch