LGT Navigator 26. Oktober 2017 : Anleihen – Kanada-Dollar leidet am Ausbleiben einer Zinserhöhung

Die Entscheidung der Bank of Canada (BoC), die Leitzinsen unverändert bei 1% zu belassen, drückte den Wert des Kanadischen Dollar (CAD)…………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Im Vorfeld preiste man am Zinsterminmarkt noch eine 20%ige Wahrscheinlichkeit für eine Zinserhöhung um 25 Basispunkte ein; deren Wegfall kostete den CAD etwa 0.75% gegenüber dem USD und dem CHF, sowie 0.90% gegenüber dem EUR. Die Zinserhöhungspause ist die erste nach zwei konsekutiven Zinserhöhungen im Juli und September. Obwohl künftige Zinserhöhungen nach Ansicht von Notenbankchef Stephen Poloz wahrscheinlich sind, klang die Kommunikation doch recht vorsichtig in Bezug auf die Gefahr, die Zinsen zu schnell zu weit anzuziehen, da aktuell weder der Lohndruck noch die Inflationsdynamik wirklich überzeugen können. Zudem wird eine leichte Verlangsamung des Konsums und der Immobilienmarktaktivität aufgrund höherer Zinsen und regulatorischer Änderungen erwartet, wenn auch der Wachstumsausblick insgesamt optimistisch bleibt.

EZB vor der Wende?

Die Europäische Zentralbank könnte heute den Ausstieg aus ihrer extrem lockeren Geldpolitik ankündigen. Angesichts der Frage, wie die Notenbank die geldpolitische Wende angehen wird, stehen einmal mehr die Äusserungen von EZB-Präsident Mario Draghi im Mittelpunkt. Erwartet wird, dass die EZB die Wertpapierkäufe fortsetzt, allerdings in einem geringeren Umfang und evtl. über einen kürzeren Zeithorizont. Einerseits sprechen die nach wie vor positiven Konjunkturperspektiven für eine deutliche Reduktion des geldpolitischen Stimulus, andererseits bleibt die Inflationsentwicklung enttäuschend und liesse eine Verlängerung der expansiven Ausrichtung zu. Der Ausstieg dürfte daher langsam vonstattengehen und die EZB wird versuchen, sich grösstmögliche Flexibilität zu erhalten. Zurzeit kauft die Notenbank monatlich Anleihen im Volumen von EUR 60 Mrd. Unterdessen kletterte der Ifo-Geschäftsklima-Index im Oktober auf ein Rekordhoch. 

 

Quelle: BondWorld.ch