LGT Navigator 27. Januar 2017 : Anleihen – Russland will RUB-Kurs vom Ölpreis abkoppeln

Russlands Zentralbank wird ab Februar 2017 ein Deviseninterventionsprogramm beginnen um die jüngste Aufwertung des Rubels zu verlangsamen oder umzukehren………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Die russische Valuta hat seit Ende 2015 etwa +20% an Wert gegenüber dem US-Dollar zugelegt, getrieben von einer Wachstumserholung, fallender Inflation und immer noch sehr hohen Zentralbankzinsen von 10%. Das Programm sieht vor, den Interventionsbetrag in RUB an die Preisentwicklung im Ural-Rohöl zu koppeln, wobei Ölpreise über USD 40 Nettoverkäufe im RUB bewirken, und umgekehrt. Dieser Mechanismus soll die Abhängigkeit sowohl der Wirtschaft als auch der Währung Russlands von der volatilen Entwicklung der Energiepreise abkoppeln und die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Landes durch eine Schwächung des RUB unterstützen. Bei den aktuellen Ölpreisen müsste die russische Zentralbank monatlich RUB im Wert von etwa USD 1 Mrd. verkaufen, wobei die USD-Käufe gleichmässig über alle Handelstage stattfinden sollen.

Wall Street hält Rekordmarke

Nachdem der Dow-Jones-Industrial-Index Mitte der Woche erstmals den Wert von 20‘000 geknackt hatte, konnte das Börsenbarometer gestern die Rekordmarke verteidigen. Beflügelt wurden die Kurse von einigen positiv aufgenommenen Unternehmensbilanzen und besser als erwartet ausgefallenen Umfragewerten in den USA. So stieg der Einkaufsmanagerindex für die amerikanische Gesamtwirtschaft (PMI Composite) von Markit Economics zu Jahresbeginn von 54.1 im Dezember auf 55.4 Zähler. Zudem legte auch der Frühindikator des New Yorker Konjunkturforschungsinstituts The Conference Board im Dezember kräftig um +0.5% zu. Die positive Grundstimmung an den Börsen wurde dabei durch überraschend schwache Daten vom US-Immobilienmarkt nicht getrübt. Zum Wochenabschluss wird mit Spannung die erste Schätzung für das US-Wirtschaftswachstum im Q4 2016 erwartet.

 

Quelle: BondWorld.ch