LGT Navigator 31. Januar 2018 : Anleihen – Käufer asiatischer USD-Bonds verlassen die Komfortzone

Die tiefsten Kreditaufschläge seit Jahrzehnten wurden auf dem asiatischen Dollarbondmarkt für Anleihen ex-Japan verzeichnet…….


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Gleichzeitig begeben sich die Investoren auf die Suche nach höheren Renditen und fokussieren dabei auf Erstemittenten. Die durchschnittlichen Renditen asiatischer Unternehmensanleihen sind gemäss dem ICE BofAML-Index auf 162 Basispunkte gesunken, wobei die Nachfrage das Emissionsvolumen um mehr als das Fünffache überstieg. Mit einem Auftragsvolumen von USD 9 Mrd. verzeichnete die erstmalig am Markt auftretende Firma Sunny Optical sogar Aufträge, die mehr als das 15-fache des von Sunny Optical emittierten Betrags betrugen. Trotz des Anstiegs der globalen Zinssätze wurden Anleihen asiatischer Unternehmen (ex-Japan) rege nachgefragt. Angesichts der rekordverdächtigen niedrigen Kreditaufschläge liegt der Fokus der Anleger weiterhin auf Hochzinsanleihen, die traditionell schwächere Bonitätskennzahlen und damit ein erhöhtes Ausfallrisiko aufweisen.

Gewinnmitnahmen dominieren

An der Wall Street verzeichnete der Dow-Jones-Index nach der jüngsten Rekordjagd den grössten prozentuellen Tagesverlust seit Mai 2017. Verantwortlich dürften vor allem Gewinnmitnahmen sein, denn die Konjunkturperspektiven und die Unternehmensberichte bleiben solide. US-Präsident Donald Trumps State of the Union-Rede hatte keine direkte Markteinwirkung. Heute steht US-Notenbankchefin Janet Yellens letzter geldpolitischer Entscheid im Fokus. Währenddessen zeigten sich die amerikanischen Verbraucher zu Jahresbeginn in bester Stimmung und das Konsumentenstimmungsbarometer legte kräftiger als erwartet zu. Im Euroraum hat sich die Wirtschaftsstimmung im Januar vor dem Hintergrund des starken Euros etwas eingetrübt, bleibt aber nach wie vor nahe des höchsten Niveaus seit 17 Jahren und das Wachstumstempo im Euroraum war 2017 mit +2.5% so stark wie seit zehn Jahren nicht mehr. 

Quelle: BondWorld.ch