LGT Navigator 4. August 2017 : Anleihen – schwächerer Wachstumsausblick belastet das Pfund

Der Zinsentscheid und die Aussagen der Bank of England wurden am Devisenmarkt hinsichtlich der antizipierten Auswirkungen des Brexit auf die britische Wirtschaft mit Spannung erwartet……………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Wie prognostiziert votierten sechs Mitglieder des geldpolitischen Rates für unveränderte Leitzinsen, während zwei eine Zinserhöhung um einen Viertel-Prozentpunkt befürworteten. Damit zeigte sich einmal mehr Uneinigkeit in Bezug auf die Frage, ob die Wachstumsverlangsamung durch den Brexit die Inflation von aktuell +2.6% weit und schnell genug in Richtung des Zentralbankziels von +2% bremsen wird oder ob eine baldige Zinswende nötig ist. Während die jüngste Inflationsprognose der Bank of England von einem Höchststand von +3% im Oktober und einem anschliessenden Rückgang ausgeht, senkte die Notenbank den kurzfristigen Wachstumsausblick für 2017 von +1.9% auf +1.7%. Da die Wahrscheinlichkeit für eine Zinserhöhung bis Ende des Jahres dadurch von 50% auf 40% fiel, kam das Pfund unter Druck.

Frühindikatoren mahnen zur Vorsicht

Anleger dürften mit Sorge die anhaltenden Turbulenzen rund um das Weisse Haus beobachten und die erneute Eintrübung von US- und europäischen Stimmungsindikatoren zur Kenntnis nehmen. Neuste Einkaufsmanagerumfragen des US-Branchenverbandes ISM und des Marktforschungsinstituts IHS Markit signalisieren eine Abschwächung der Wirtschaftsaktivität in den USA und der Eurozone. Laut ISM hat sich das Wachstum im US-Dienstleistungssektor im Juli deutlicher als erwartet verlangsamt und auch die PMIWerte aus dem Euroraum deuteten eine erneute Eintrübung der Unternehmensstimmung an. Trotz des neuerlichen Rückgangs halten wir fest, dass der Euro-PMI nahe eines Sechsjahreshochs notiert. Der Aufschwung verlaufe aber nach wie vor auf breiter Basis, kommentierte IHS Markit. Laut dem Ifo-Institut ist das Wirtschaftsklima in der Eurozone derzeit sogar so gut wie seit 17 Jahren nicht mehr.  

 

Quelle: BondWorld.ch