LGT Navigator 7. Juni 2017 : Anleihen – Bonds von Firmen aus dem Finanzsektor unbeeindruckt

Politische Unsicherheiten wie die im Mai aufkeimenden politischen Verwerfungen in den USA vermochten die Rendite von Anleihen aus dem Finanzsektor nicht schmälern…….


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Anleihen von Banken ignorierten weitestgehend jegliche Unsicherheiten. Dabei engten sich die Kreditprämien, welche Banken bezahlen, im Mai um drei Basispunkte ein, vergleichbar mit der Rendite des breiteren Unternehmensanleihen-Indexes. Gleichzeitig haben globale Banken wie Goldman Sachs den Neuemissionsmarkt von USD-Anleihen im Mai dominiert. Rund USD 44 Mrd. denominierte Anleihen wurden dabei ausgegeben. Davon emittierte Goldman Sachs alleine USD 5 Mrd. Die Bonds wurden von der Muttergesellschaft ausgegeben und dürften somit als TLAC tauglich gelten. Insgesamt haben globale Banken damit TLAC taugliche, kündbare Anleihen von mehr als USD 130 Mrd. emittiert.

Anleger halten sich vor Key-Events zurück

Einmal mehr trüben politische Unsicherheiten die Stimmung an den Börsen. So blieben die Anleger angesichts des Konflikts rund um das Golfemirat Katar, den bevorstehenden britischen Parlamentswahlen am Donnerstag sowie der gleichentags angesetzten Anhörung des Ex-FBI-Chefs James Comey zurückhaltend. Unterdessen verstärkten die monatlichen Umfragewerte der deutschen Finanzmarktanalysefirma Sentix den Eindruck eines optimistischen Ausblicks für die Eurozone. So hellte sich die Anlegerstimmung im Euroraum den vierten Monat infolge auf und das Stimmungsbarometer kletterte auf den höchsten Stand seit Juli 2007. Im Gegensatz zur Eurozone trübte sich die Stimmung der Anleger mit Blick auf die USA ein. Die EZB könnte aufgrund der positiven Konjunktursignale am Donnerstag die Risiken für das Wirtschaftswachstum als ausgeglichen bezeichnen und damit einen ersten Schritt in Richtung geldpolitische Wende wagen.

 

Quelle: BondWorld.ch