LGT Navigator 9. Mai 2017 : Anleihen – Positionen Richtung steigender Renditen aufgebaut

Spekulativ orientierte Anleger, sogenanntes «Fast Money», zeigen sich wieder «bearish», was sich in wieder steigenden Renditen entlang der gesamten Zinskurve ausdrückt, wie die jüngsten Daten der «Futures Trading Commission» zeigen…………


Sign up for our free newsletter to receive weekly news from BONDWorld Click here to register for your free copy 


LGT Navigator


Während weiter zunehmende Spekulationen auf höhere fünfjährige sowie 30-jährige US-Renditen zu verzeichnen waren, wurden verbliebene «Long»-Positionen, also mit der Erwartung fallender Renditen und steigender Kurse verbundene Positionen in zwei und zehn Jahre laufenden Papieren, weiter herunter gefahren. Renditen für zwei Jahre liegen bei 1.32%, während fünf, zehn und 30 Jahre aktuell 1.90%, 2.38% und 3.02% liefern. Nachdem der US-Dollar unlängst 1.10 zum Euro erreichte, konnte der Greenback per heute morgen in Europa auf 1.0925 erstarken.

Erleichterung und Gewinnmitnahmen

An den Aktienbörsen folgten auf den Sieg Macrons bei den französischen Präsidentschaftswahlen Gewinnmitnahmen. Obwohl sich damit ein Grossteil der politischen Unsicherheit in Europa aufgelöst hat, dürfte fraglich sein, wie stark der Rückhalt für Macron sein wird, und welche Impulse er setzen kann. Inzwischen deutete EZB-Direktor Yves Mersch an, dass die EZB angesichts eines verstärkten Wirtschaftswachstums und höherer Inflation in der Eurozone sowie der nun grösstenteils gelösten politischen Unsicherheiten schon bald eine Debatte über eine Abkehr von ihrer ultra-lockeren Geldpolitik anstossen werde. Optimistisch beurteilten auch die von der deutschen Finanzmarktanalysefirma Sentix befragten Investoren und Analysten die Konjunkturentwicklung im Euroraum. Das Stimmungsbarometer erreichte im Mai den höchsten Stand seit Juli 2007. Die Erholung und eingedämmte politische Risiken sorgten für Schwung, kommentierte Sentix.

 

Quelle: BondWorld.ch