LGT

LGT Navigator: Die chinesische Wirtschaft wächst wieder

LGT Navigator: Die zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt erholt sich langsam von den Folgen der Corona-Pandemie …

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


LGT Navigator


Die Europäische Zentralbank entscheidet heute über die weitere Geldpolitik im Euroraum. Noch diesen Monat will der Pharmakonzern Moderna die entscheidende Studie für seinen potenziellen Corona-Impfstoffe starten.

Chinas Konjunktur ist auf Erholungskurs. Im Vergleich zur Vorjahresperiode ist die Wirtschaftsaktivität im zweiten Quartal um +3.2% gewachsen, Analysten hatten ein Plus von 2.6% prognostiziert. Von Januar bis März war das Bruttoinlandprodukt noch um -6.8% geschrumpft. Die chinesische Regierung hat im Januar einen landesweiten Lockdown verhängt, um das Virus, das in der Stadt Wuhan ausgebrochen sein soll, unter Kontrolle zu bringen. Wie nachhaltig der Aufschwung ist, muss sich aber noch zeigen: So hat sich insbesondere die Industrieproduktion erholt, während die Binnennachfrage weiterhin schwach geblieben ist.

EZB entscheidet über weitere Geldpolitik

Die Europäische Zentralbank (EZB) entscheidet heute über die weitere Geldpolitik im Euroraum. Erstmals seit Ausbruch der Pandemie erwarten Marktstrategen diesmal keine weiteren geldpolitischen Lockerungen. In den vergangenen vier Monaten haben die Währungshüter umfangreiche Massnahmen beschlossen, um die Liquidität im europäischen Finanzsystem zu sichern. Dazu zählt etwa das Anleihenkaufprogramm PEPP (Pandemic Emergency Purchase Programme), das im März lanciert wurde und das sich inzwischen auf EUR 1.35 Mrd. beläuft. Der Zinsentscheid wird um 13:45 Uhr publiziert, um 14:30 Uhr wird EZB-Präsidentin Christine Lagarde vor die Presse treten.

Goldman Sachs übertrifft Markterwartungen

Auf Unternehmensebene stand Goldman Sachs im Fokus. Die US-Investmentbank hat unerwartet gute Quartalszahlen publiziert und konnte den Gewinn im Vorjahresvergleich stabil halten. Goldman Sachs hat von hohen Handelsvolumen während den Marktturbulenzen profitiert: Das Geschäft mit Wertpapieren hat sich von April bis Juni fast verdoppelt und knapp drei Viertel zum Quartalsumsatz beigetragen. Zudem hat sich die Grossbank für die Folgen der Pandemie gewappnet und USD 1.6 Mrd. für potenzielle Kreditausfälle zurückgestellt. Goldman Sachs hat damit deutlich besser abgeschnitten als seine Rivalen JPMorgan Chase und Citigroup, die ihre Ergebnisse am Dienstag präsentiert haben. Zwar haben auch sie die Markterwartungen übertroffen, beide Finanzhäuser verzeichneten aber einen deutlichen Gewinnrückgang.

Positive Studiendaten zu Corona-Impfstoff

Der amerikanische Biotechkonzern Moderna hat vielversprechende Studienergebnisse zu seinem potenziellen Corona-Impfstoff veröffentlicht. So konnte bei Studienteilnehmern nach der Behandlung ein hohes Niveau an Antikörpern nachgewiesen werden. Moderna hat im März als erstes Unternehmen eine klinische Studie zu seinem Covid-19-Wirkstoff gestartet. Die US-Regierung hat für das Projekt fast eine halbe Milliarde Dollar zur Verfügung gestellt. Nun will Moderna Ende Juli mit der entscheidenden Wirksamkeitsstudie in den USA beginnen, an der 30 000 Testpersonen teilnehmen werden. Auch der US-Pharmakonzern Pfizer und das Mainzer Unternehmen Biontech, die anfangs Woche mit einem potentiellen Impfstoff für Euphorie an den Börsen sorgten, wollen noch diesen Monat eine grosse Versuchsreihe starten.

Britische Teuerung steigt

In Grossbritannien ist die Inflation im Juni überraschend gestiegen. Das Preiswachstum belief sich auf 0.6%, nach 0.5% im Mai. Analysten hatten mit einem Rückgang der Teuerung gerechnet. Die Inflationsrate liegt damit weiterhin deutlich unter dem Zielwert von 2%, den die Bank of England anpeilt. Das Vereinigte Königreich zählt zu den am stärksten von der Pandemie betroffenen Staaten: Im April ist die Wirtschaftsleistung um mehr als 20% eingebrochen. Die Konjunktur kommt nur langsam wieder in Schwung.

Wirtschaftskalender 16. Juli
MEZLandIndikatorLetzte Periode
04:00CHNBruttoinlandprodukt (Q2)-6.8%
04:00CHNIndustrieproduktion4.4%
13:45EZZinsentscheid EZB
14:30USAEinzelhandelsumsatz (Juni)17.7%
14:30USAErstanträge Arbeitslosenhilfe1.3 Mio.
14:30USAPhilly Fed Index27.5

Unternehmenskalender 16. Juli
LandUnternehmenPeriode
CHZuger KantonalbankH1
CHRieterH1
USBank of AmericaQ2
USJohnson & JohnsonQ2
USMorgan StanleyQ2
USNetflixQ2

 

Quelle: BondWorld.ch