LGT

LGT Navigator: Einkaufsmanagerindizes signalisieren fortlaufende Erholung der Industrie

LGT Navigator: Die Frühindikatoren in Form der monatlichen Einkaufsmanagerumfragen bekräftigen die Hoffnung auf eine weitere Erholung der Industrie in den USA und im Euroraum.

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


LGT Navigator


Positive Wirtschaftsnachrichten lieferten denn auch neue Nahrung für die fortgesetzte Rekordjagd an der Wall Street. In Europa hingegen dürfte sich der wegen der Dollar-Schwäche immer stärker werdende Euro negativ auf die Exportaussichten europäischer Unternehmen auswirken.

Der aufgrund seiner starken Korrelation zum gesamtwirtschaftlichen Wachstum in den USA stark beachtete ISM-Einkaufsmanagerindex (PMI) für den Industriesektor signalisierte eine nochmals stärkere Dynamik. Den Angaben des Institute for Supply Management zufolge hat sich der PMI im August von 54.2 Punkten im Vormonat auf 56.0 Zähler ­ der höchste Stand seit Januar 2019 ­ verbessert und weist damit auf einen soliden Wachstumstrend hin. Im Schnitt hatten Analysten eine etwas moderatere Aufhellung auf 55.0 Punkte prognostiziert. Verbessert haben sich bei den befragten Unternehmen im August insbesondere die Zahl der Neuaufträge, die Beschäftigung sowie die Produktion.

Rekordserie an der Wall Street hält an

Mit dem Rückenwind der Konjunkturdaten legte der Dow Jones Industrial und der S&P 500 um +0.76% auf 28 645.66, respektive um +0.75% auf 3 526.65 Punkte zu. Im Falle des S&P 500 ist das ein neuerlicher Rekordstand. Auch an der Technologiebörse Nasdaq setzte sich die Rekordjagd fort. Der Nasdaq 100 stieg um +1.5% auf 12 292.86 Zähler. In Asien dominierte hingegen die Vorsicht und so war kein einheitlicher Trend zu beobachten. In Tokio notiert der 225 Werte umfassende Nikkei-Index knapp +0.45% höher. Der MSCI-Index für asiatische Aktien (ohne Japan) legte gleichzeitig um mehr als +1% zu. Für Europa signalisieren die Terminmärkte zur Wochenmitte eine freundliche Börseneröffnung. Neben neusten Daten vom US-Arbeitsmarkt dürften Investoren heute Abend mit Spannung den regelmässigen Wirtschaftsbericht der US-Notenbank, das sogenannte Beige Book, erwarten.

Industrie im Euroraum bleibt auf Wachstumspfad

Die Erholung nach dem Ende des corona-bedingten Lockdowns scheint sich in der Industrie der Eurozone festgesetzt zu haben. Zwar gab der vom Londoner Institut IHS Markit erstellte Einkaufsmanagerindex (PMI) im August leicht um 0.1 auf 51.7 Punkte nach, bestätigte damit aber den moderaten Wachstumskurs. Wie nachhaltig der Aufschwung tatsächlich ist, wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen, kommentierte IHS Markit-Chefvolkswirt Chris Williamson. Vor allem auch in Deutschland machte die Industrie im letzten Monate dank Nachholeffekten weiter Boden gut. Der deutsche PMI verbesserte sich dabei um 1.2 auf 52.2 Punkte – der beste Wert seit knapp zwei Jahren. Der Maschinen- und Anlagenbau leide aber nach wie vor unter der geringen Investitionsbereitschaft, betonte IHS Markit.

Erstmals seit 2016 negative Teuerung in der Eurozone

Die Verbraucherpreise in den Euroländern gingen im August gemäss Eurostat um -0.2% gegenüber der Vorjahresperiode zurück. Damit war die Inflationsrate zum ersten Mal seit 2016 negativ. Auch auf Monatssicht betrug der Rückgang -0.4%. In der Kernrate, also ohne Berücksichtigung der vielfach schwankungsanfälligen Energie- und Lebensmittelpreise sanken die Konsumentenpreise im August um -0.5% zum Vormonat und im Jahresvergleich um -0.4%. Energie kostete -7.8% weniger als im August 2019.

Auch in Grossbritannien hat sich die Industrie inzwischen merklich erholt

Wie im Euroraum hat sich die Stimmung auch im britischen Industriesektor im August weiter aufgehellt und sich damit klar von den Tiefstwerten während des Höhepunkts der Corona-Krise abgesetzt. Der Einkaufsmanagerindex von IHS Markit kletterte dabei von 53.3 Punkten im Juli auf 55.2 Zähler. Im April war das Aktivitätsbarometer wegen des «Lockdowns» noch auf ein Rekordtief von 32.6 Punkte abgestürzt.

Wirtschaftskalender 2. September
MEZLandIndikatorLetzte Periode
11:00EZErzeugerpreise (Juli, J/J)-3.7%
14:15USAADP-Beschäftigungsbericht (August)+167’000
16:00USAAuftragseingang Industrie (Juli, J/J)+6.2%
20:00USAFed Beige Book 

 

Unternehmenskalender 3. September  
LandUnternehmenPeriode
CHKaba HoldingGesamtjahr

 

Quelle: BondWorld.ch