-Jack Jeffery

MTS lizensiert italienische Staatsanleihen-Indices für Deutsche Bank ETFs

ETFs werden die ersten Produkte sein, die den italienischen Anleihenmarkt
abdecken….

 

 

MTS, Europas erstrangiger Anbieter am elektronischen Markt für festverzinsliche Wertpapiere, gab heute die Lizensierung ihrer Benchmarkindizes für italienische Staatsanleihen an db X-trackers, der Plattform für Exchange Traded Funds (ETF) der Deutschen Bank, bekannt.
Die ETFs von db X-trackers werden auf drei italienische Indizes basieren, dem MTS Italy BTP ex-Bank of Italy Index, dem MTS Italy BOT ex-Bank of Italy Index und dem MTS Italy Aggregate ex-Bank of Italy Index.

Diese Indizes von MTS auf italienische festverzinsliche Wertpapiere gelten weitgehend als die klassenbesten Benchmarks für den italienischen Rentenmarkt und gewährleisten höchstes Anlegervertrauen. Sie werden nach dem präzisen und bewährten EuroMTS Index-Algorithmus berechnet, welcher kostenlos auf der MTS Webseite erhältlich ist und so den Kunden von db X-trackers das Monitoring der Entwicklung Ihrer Kapitalanlage in Echtzeit ermöglicht.

“Deutsche Bank bleibt, in dem sich schnell entwickelnden ETF-Markt, durch das Anbieten innovatiever Investmentlösungen um den Bedarf der Investoren zu decken, weiterhin führend, sagt Mauro Giangrande, Leiter Finanzprodukte für Italien bei db X-trackers. Durch diese neuen ETFs auf Basis der MTS Italien Indizes, die repräsentativsten Benchmarks für diesen Markt, werden Anleger einen direkten, effizienten und kostengünstigen Zugang zum Markt für italienische Anleihen erhalten“, kommentiert Giangrande.  

„Die Auflage dieser neuen Anlagevehikel durch einen in Europa führenden ETF-Anbieter ist eine
weitere Bestätigung des Benchmark-Status und der hohen Qualität der EuroMTS Index Familie“, sagt Jack Jeffery, CEO von MTS. „Deutsche Banks Expertise im ETF-Markt und unser Engagement, die transparentesten und zuverlässigsten Benchmarks bereitzustellen, werden die Attraktivität dieser neuen Produkte unter den Investoren verstärken“, kommentiert Jeffery abschließend.”

Quelle: ETFWorld – MTS