Ledru Xavier Reyl

REYL & Cie Ltd : Lead Arranger und Co-Bookrunner bei der Emission privater Anleihen

REYL & Cie Ltd wirkt als Lead Arranger und Co-Bookrunner bei der Emission privater Anleihen im Wert von 60 Millionen USD für ein bahnbrechendes brasilianisches Hospitality-Projekt

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Xavier Ledru, stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Corporate Advisory & Structuring bei REYL


REYL & Cie Ltd eine unabhängige Schweizer Bankengruppe mit Hauptsitz in Genf, fungierte als alleiniger Lead Arranger sowie Co-Bookrunner bei einer privaten Luxemburger Anleihen-Emission von 60 Millionen US-Dollar im Zusammenhang mit Cidade Matarazzo, einem grossen Immobilien-, Hotel- und Luxus-Einzelhandelsprojekt in Sao Paulo (Brasilien).

Die Anleihen wurden von einem luxemburgischen Unternehmen ausgegeben und von einer der grössten unabhängigen alternativen Investmentgruppen Asiens vollständig gezeichnet. Der Erlös der Emission wird zur Refinanzierung bestehender Schulden und zur Finanzierung von Eigenkapitalbeiträgen für den Privatkundenbereich des Projekts verwendet.

Cidade Matarazzo ist mit einer Fläche von 250’000 m2 das grösste laufende Projekt zur Erneuerung von Stätten des kulturellen Erbes in Brasilien. Dazu gehört ein von Jean Nouvel und Philippe Starck gestaltetes Rosewood-Luxushotel, das im Oktober 2020 eröffnet werden soll, sowie Büro- und Einzelhandelsprojekte. Das Projekt wird zudem eine revolutionäre, in Brasilien noch nie da gewesene Umgebung für Erlebnis-Einkäufe bieten, mit App-fähigen Technologien, die Konsumenten auf ganz neue Art und Weise einkaufen lassen. Es wird erwartet, dass die neue “Stadt in der Stadt” von Sao Paulo bis zu 30 Millionen Besucher pro Jahr anziehen wird.

Das Corporate Advisory & Structuring-Team von REYL bot massgeschneiderte Beratung bei der Strukturierung und Verhandlung dieser komplexen grenzüberschreitenden Transaktion, an der zahlreiche Beteiligte aus verschiedenen Rechtsgebieten aus den USA, Brasilien, Luxemburg, Irland und Hongkong beteiligt waren. Die mehrschichtige Struktur beinhaltete verschiedene Mechanismen zur Kreditverbesserung. So auch Put- und Call-Vereinbarungen, die dem Anleihegläubiger ein starkes Sicherheitspaket bieten und gleichzeitig die Interessen der Projektbeteiligten wahren sollten.

François Reyl, Chief Executive Officer von REYL, kommentiert: “Wir sind stolz darauf, an der laufenden Entwicklung dieses einzigartigen Projekts mitzuwirken, das für Sao Paulo und Brasilien eine transformative Wirkung hat. Diese neue Transaktion stellt einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung von REYLs Geschäftsbereich Corporate Advisory & Structuring dar und stärkt seine wachsende internationale Präsenz”.

Xavier Ledru, stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Corporate Advisory & Structuring bei REYL, ergänzt: “Diese Transaktion ist ein weiterer Beweis für unsere Fähigkeit, massgeschneiderte Beratung im Rahmen komplexer, grenzüberschreitender Transaktionen anzubieten. Mit der Anleihe wurde ein bereits bestehendes Instrument refinanziert, was die Transaktion noch komplexer machte, da gleichzeitig mehrere Interessen berücksichtigt und Verhandlungen geführt werden mussten. Wir freuen uns auch im weiteren Verlauf auf die Arbeit an diesem aussergewöhnlichen Projekt “.

Quelle: BondWorld.ch